Unser Buchtipp für Juli / August 2017

Albrecht Gralle

Als Luther vom Kirschbaum fiel und
in der Gegenwart landete

 

Roman. 224 S. Brendow Verlag

 

 

cover_albrecht_gralle_luther_gegenwart

Sie wollten immer schon einmal eine persönliche Frage an Martin Luther stellen?

In dem Roman von Albrecht Gralle bekommt Pfarrer Sonnhüter die
Gelegenheit dazu.

Eigentlich soll Luther nur noch ein paar Kirschen pflücken auf Geheiß seiner Ehefrau Katharina, als ein Blitz in den Baum schägt. Unversehens findet Luther sich im Jahr 2017, in Northeim wieder,-genau in der Gemeinde des frisch pensionierten Pfarrers Sonnhüters. Die junge, energische, wissbegierige Theologiestudentin Henrike schließt sich den beiden Herren an, es entstehen immer wieder angeregte Diskussionen um Glauben und Religion, besonders als sich herausstellt, dass Henrike Jüdin ist.

Es ist ein Lesevergnügen der besonderen Art, unsere Zeit mit den Augen Luthers zu sehen und zu erleben.

Die Kombination aus „Luther-deutsch“ und unserer Alltagssprache verleiht dem Roman von Albrecht Gralle die richtige Würze.

 

Susanne Preiß

 

 

 

 


 

Bildnachweis

 

 

Geschrieben von Susanne Preiss am 26. Juni 2017

Keine Kommentare zum Thema