Warum diese Seite?

Zum 1. Advent geht ein neues Internetangebot an den Start: www.meckenheim-evangelisch.de bietet einen Überblick über die vielfältigen Webpages unserer Kirchengemeinde. Administrator der neuen Homepage ist Pfarrer Knut Dahl-Ruddies. Mit ihm sprach Pfarrer z.A. Stefan Heinemann.

Was ist neu am neuen Internetangebot?
Die Übersichtlichkeit. Die User können nun unsere Arbeitsbereiche und die zugeordneten Homepages auf einen Blick erfassen.

Wie profitieren die Gemeindeglieder davon?
Mit weniger Klicks mehr Inhalt. Nicht nur werden Berichte und Fotos schneller gefunden. Demnächst werden zudem mehr aktuelle Inhalte online stehen: Gemeindebriefartikel, Fotogalerien, vielleicht auch Kurzfilme?

Wird die alte Homepage der Gemeinde damit überflüssig?
Nein. Die alte Homepage bleibt erhalten. Denn sie bietet weiterhin Basisinformationen über unsere Gemeinde. Aber das war eine Einbahnstraße. In Zeiten des Web 2.0 treten wir in Dialog mit den Usern.

Was bedeutet das konkret?
Die dynamische Programmierung der neuen Homepage hat zwei Vorteile: Theoretisch können unbegrenzt viele Autoren Texte und Bilder einstellen. Schon jetzt haben alle hauptamtlichen Mitarbeitenden einen Zugang. Zum zweiten können die mitlesenden Gemeindeglieder die Texte direkt kommentieren – das ist Leserbrief online im Web 2.0!

Wie stark wird die Homepage genutzt werden?
Das hängt ganz von unseren Usern, sprich: Gemeindegliedern ab. Derzeit suchen wir noch ehrenamtliche Redakteure aus den Gemeindegruppen, die Material direkt hochladen. Herzliche Einladung dazu – die Zugangsdaten gibt‘s direkt bei mir.

Tagcloud zeigt die Prinzipien des Web 2.0
Am 30. September 2005 schrieb Tim O’Reilly einen Artikel (deutsche Übersetzung), der das Thema grundlegend erklärt. Die hier abgebildete Tagcloud zeigt die Prinzipien des Web 2.0. Sie wurde von Markus Angermeier am 11. November 2005 veröffentlicht.

Bild: © Markus Angermeier

Geschrieben von Kgm Meckenheim am 29. November 2009

Keine Kommentare zum Thema