Präsesbericht auf der Landessynode in Bad Neuenahr

Den aktuellen Präsesbericht zur Synode 2011 können unter dem folgenden Link vollständig nachlesen.
Eine kurze Zusammenfassung ist ebenfalls online:
Die Menschen haben „Gotteshunger“, und die Kirche muss diesen Hunger stillen. Das hat Nikolaus Schneider betont, Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR). Kirche müsse so von Gott reden, dass die gute Botschaft Herz und Verstand der Menschen erreiche. „Entscheidend für alle Versuche, angemessen und überzeugend von Gott zu reden, bleibt die biographische Verankerung unserer Rede. “Schneider weiter im Präsesbericht an die Landessynode 2011: “Die Rückbindung theologischer Sätze an eigene Lebens- und Gottes-Erfahrungen lässt Hörende ihren persönlichen ,Gotteshunger’ eher spüren als widerspruchsfreie gelehrte Vorträge.“ Und weiter: „Es ist von Glaubenden dann auch der Mut gefragt, von Anfechtungen und Zweifeln zu sprechen und den christlichen Glauben nicht als einen Besitz, sondern als einen Weg zu bezeugen.“ weiterlesen

Die Landessynode tagt noch bis Freitag dieser Woche.

Geschrieben von Ingeborg Dahl am 22. Januar 2011

Keine Kommentare zum Thema