"Insel der Seligen"

Konzentriertes Zuhören bei der Vorstellung (Dahl-Ruddies)

In der Christuskirche stellten  sich am 22.1.2012 im Rahmen einer mit etwa 120 Teilnehmern eher gut besuchten Gemeindeversammlung 16 Kandidatinnen und Kandidaten für die Presbyteriumswahl vor. Nach einem Gottesdienst, in dem Pfarrer Dahl-Ruddies über die Geschichte des Naaman (mit einigen aktuellen Bezügen) predigte und nebenbei mit drei Paul-Gerhardt-Liedern dem bedeutenden Liederdichter gedachte, und einer Umbau- und Kaffeepause erläuterte er als  Vorsitzender des Presbyteriums noch einmal das Wahlverfahren für den 5. Februar.  Es sind 12 Presbyterinnen und Presbyter (13 zur Auswahl) sowie 2 Mitarbeitende (3 zur Auswahl) zu wählen, so daß eine echte Wahlmöglichkeit besteht (Siehe auch hier). Gewählt wird das Gesamtpresbyterium, etwaige Zuständigkeiten für Gemeindebezirke werden erst später entschieden.

In launigen Kurzansprachen stellten sich Kandidatinnen und Kandidaten der Gemeindeversammlung vor und benannten ihre speziellen Motivationen und Interessensgebiete. Pfarrer Dahl-Ruddies betonte danach die besondere Atmosphäre der Gemeinsamkeit im Leitungsgremium, die auch bei Auseinandersitzungen immer gewahrt und spürbar bleibe. Unter anderem deshalb spreche der Superintenden Dr. Kennter auch schon mal von der Evangelischen Kirchengemeinde Meckenheim als  einer „Insel der Seligen“!

Die Möglichkeit zum Nachfragen nutzen die Versammelten kaum und wurden gegen Mittag mit einem zünftigen Eintopf verpflegt.

Geschrieben von Wilfried Lücker am 22. Januar 2012

Keine Kommentare zum Thema