Auf den Spuren der Hildegard von Bingen

Seminar für Mütter behinderter Kinder
Bewegt und ermutigt kehrten am Sonntagabend die Teilnehmerinnen der Gesprächskreise für Mütter behinderter Kinder zurück in ihre Familien.
Die Frauen verbrachten ein Wochenende auf der Ebernburg in Bad Münster am Stein. Das Leben und Wirken der Hildegard von Bingen stand im Mittelpunkt des Seminars geleitet von Ingrid König. Ausflüge, Vorträge und Führungen u.a. in der Abtei St. Hildegard in Rüdesheim und in der Klosterruine auf dem Disibodenberg boten Gelegenheit, das Leben und die Lehre der Hildegard kennen zu lernen – die blühende Natur und die Schönheit der Landschaft ergänzten das Erlebte. Nach dem Sonntagsgottesdienst in der Gemeinde der „Kreuznacher Diakonie“ bot ein anschließender Besuch der heilpädagogischen Einrichtungen dort den Mütter hilfreiche Informationen.
Die Gesprächskreise für Mütter/Eltern behinderter Kinder treffen sich im
Ev. Gemeindezentrum Die Arche, Meckenheim-Merl, Akazienstraße 3
am ersten Dienstag im Monat 9.30 – 11.30 Uhr
am letzten Dienstag im Monat 20 -22 Uhr
Anmeldung und Infos: I.König, Inklusive Gemeindearbeit, 02225 – 6856 und 910824
ingrid.koenig@ekir.de

Geschrieben von Ulrike Knichwitz am 08. Mai 2012

Keine Kommentare zum Thema