Was erwarten die Kirchen von den Medien

evangelisches Forum Meckenheim

Das Forum der evangelischen Kirchengemeinde Meckenheim lädt am Donnerstag, 18. Oktober 2012 um 20.00 Uhr in der Friedenskirche zu einem Gesprächabend mit dem Journalisten Rüdiger Durth zum Thema „Was erwarten die Kirchen von den Medien“ ein.
Die Kirche – und gemeint sind hier alle Denominationen und Religionsgemeinschaften – tut sich schwer mit den Medien. Religion und Kirche sind zu einem Medienphänomen geworden. Die Medien entdecken Neues. Sie sehen das Religiöse mit anderen Augen und werfen zunehmend kritische Fragen gegenüber den Kirchen auf. Doch hüte man sich davor, den Medien nur negativ-kritische Berichterstattung zu unterstellen. Schließlich geht es ihnen nicht nur um die Inszenierung von Skandalen.
Auf der anderen Seite steht der von der Öffentlichkeit erwarteten Transparenz der Kirchen die kirchliche Tradition der Verschwiegenheit und das heilig Geheimnisvolle entgegen. Vor diesen Extrempositionen ist das Feld zwischen Kirche und Medien zu bestellen und zudem die Sprache der Kirche in die Redeweise unserer Zeit zu übertragen.
Die evangelische Kirchengemeinde freut sich deshalb besonders zu dem aufgezeigten Themenfeld erneut den Journalisten Rüdiger Durth als Gesprächspartner gewonnen zu haben. Er war schon einmal hier – zusammen mit Professor Brosseder – und hat für die Gäste des Forums mit seinem umfassenden Hintergrundwissen und mit seiner humorvoll formulierten journalistischen Erfahrung an einem höchst interessanten Gesprächsabend mitgewirkt.

Geschrieben von Ulrike Knichwitz am 10. Oktober 2012

Keine Kommentare zum Thema