Zeitungsente zum Martinsfest

Im gestrigen Bonner Generalanzeiger wurde von freien Pfarrstellen unter anderem bei uns in Meckenheim berichtet. Außerdem sei Herr Pfarrer Waschk als Vetreter des Superintendenten Pfr. Dr. Kenntner wiedergewählt worden. – Beides ist natürlich falsch!

Bei der ersten Info handelt es sich wahrscheinlich um einen uralten Textbaustein bei der Zeitung von vor drei Jahren. Die andere Meldung offenbart leider formale Unkenntnisse: Der Vertreter des Superintendenten ist in der evangelischen Leitungshierarchie der Assessor und nicht der Skriba. Der Vertreter des Rheinbacher Superintendenten ist nach wie vor unser Pfarrer Mathias Mölleken.

Ob sich der Bonner Generalanzeiger wohl für seine gedruckten Enten mit Martinsgänsen revanchieren wird?

Meckenheim, 13.11.2012, gez. Pfr. Frank Ungerathen, Vorsitzender des Presbyteriums

Geschrieben von Ulrike Knichwitz am 13. November 2012

Keine Kommentare zum Thema