Ewigkeitssonntag in der Arche

Ewigkeitssonntag

Ewigkeitssonntag

Am Ewigkeitssonntag war die Arche wie gewohnt gut besucht. In einem stimmungsvollen Gottesdienst am letzten Sonntag im Kirchenjahr gedachten die Gemeindeglieder ihrer Verstorbenen. Für jeden Verstorbenen des Kirchenjahres wurde ein Licht angezündet, 22 waren es.

In seiner Predigt (klick!) sprach Pfarrer Ungerathen über das Verständnis von Tod, Leid und Trost.  Nach der Feier des Abendmahls machten die Gottesdienstbesucher während der Fürbitten regen Gebrauch von der Möglichkeit für seit längerem Verstorbene oder Kranke ein Licht anzuzünden, sodaß der Altar schließlich hell erleuchtet war.

 

erleuchteter Altar

erleuchteter Altar

Geschrieben von Wilfried Lücker am 25. November 2012

Keine Kommentare zum Thema