Pfarrerin Cordula Siebert ist in der Kirchengemeinde angekommen

Liebe Gemeindeglieder,

seit Juli bin ich die neue Pfarrerin in der Arche und durch die Zusammenarbeit der Bezirke nicht nur in diesem Teil der Kirchengemeinde tätig. Merl, Wormersdorf und Lüftelberg gehören zu meinem Bezirk. Nach Meckenheim bin ich zusammen mit meinem Mann gekommen, der zeitgleich eine neue Pfarrstelle in Bonn übernommen hat, nämlich als Schulreferent für die drei Bonner Kirchenkreise. Unsere beiden Kinder – Florian (20 Jahre) und Annika (19 Jahre) – leben schon selbstständig. Nach Gemeindestellen in Bonn und Berlin war ich in den letzten Jahren Schulpfarrerin an einem Berufskolleg in Simmern/Hunsrück, wo ich Jugendliche und junge Erwachsene unterrichtet habe. Auch vor diesem Hintergrund liegt mir daran, durch zeitgemäße Verkündigung und Veranstaltungen deutlich zu machen, wie aktuell christlicher Glaube ist. Ich habe den Eindruck, dass auch Sie in der Kirchengemeinde Meckenheim daran großes Interesse haben. Die Vielzahl engagierter und kompetenter Ehrenamtlicher war darüber hinaus ein Grund, mich in Ihrer Gemeinde zu bewerben. Hin und wieder begegnen mir hier auch Bekannte und Bekanntes. Denn ich habe als Jugendliche schon einmal hier gelebt. Ich bin in der Arche konfirmiert worden und habe danach entscheidende Lebens- und Glaubenserfahrungen in der Meckenheimer Kirchengemeinde gemacht. Insofern ist dieser neue Lebensabschnitt ein wenig Anknüpfung und ganz viel Neuanfang. Ich empfinde es als schöne Fügung, nach vielfältigen Erfahrungen an anderen Orten nun wieder bei Ihnen in Meckenheim zu sein. Ich freue mich auf persönliche Begegnungen und ein gutes Miteinander!

Pfarrerin Cordula Siebert

Geschrieben von Ulrike Knichwitz am 16. Juli 2015

Keine Kommentare zum Thema