16. Diakonische Konferenz

„Die Tür ist offen, mehr noch das Herz“

Die 16. Diakonische Konferenz präsentiert Beispiele, wie Integration gelingen kann

Die große Welle ankommender Flüchtlinge hat sich zunächst beruhigt. Doch das einzige, was sich damit erledigt hat, ist die kurzfristige Suche nach Erstaufnahmekapazitäten. Viele Themen bleiben oder kristallisieren sich erst jetzt heraus: Integration in Schule und Arbeitsmarkt, sozialer Wohnraum, kulturelle Integration etc. Die 16. Diakonische Konferenz beleuchtet diese Aspekte und sucht Wege zur erfolgreichen Integration.

Vertreter der Stadt Meckenheim stellen das kommunale Integrationskonzept vor und diskutieren es mit den Kolleginnen und Kollegen aus Rheinbach und Swisttal. Antje Dinstühler vom kommunalen Integrationszentrum des Rhein-Sieg-Kreises gibt einen Fachimpuls und zahlreiche Vereine und Initiativen präsentieren ihre Arbeit und sprechen über ihre Erfahrungen.

Im Anschluss gibt es beim traditionellen Fischessen die Gelegenheit zum informellen Austausch.

16. Diakonische Konferenz

Die Tür ist offen, mehr noch das Herz –

Wie Integration gelingen kann

Aschermittwoch, 1. März 2017, Beginn 16 Uhr

Friedenskirche Meckenheim, Markeeweg 7, 53340 Meckenheim

 Anmeldung erbeten im Diakonischen Werk bei Susanne Haßdorf
(susanne.hassdorf@dw-bonn.de; Tel.: 0228 22808-29)

Geschrieben von Ulrike Knichwitz am 30. Januar 2017

Keine Kommentare zum Thema