Talkgottesdienst „Demenz geht uns alle an!“, 16. September 2018 ,10 Uhr in der Christuskirche

Demenz geht uns alle an!  Talkgottesdienst 16. September 2018 ,10 Uhr, Christuskirche

Was wir heute in unserer Gesellschaft erleben, ist eine doppelte Tendenz. Die immer positivere Wahrnehmung des 3. Lebensalters als eine vitale und schöne Zeit und die wachsende Wahrnehmung des 4. Lebensalters als Katastrophenzeit. Beides wird medial verstärkt. Die fitten Seniorinnen und Senioren tauchen vermehrt in der Werbung auf, pflegebedürftig zu sein hingegen erscheint als Katastrophe. Knapp zwei Drittel der Befragten sagen, dass eine Altersdemenz die für sie schlimmste denkbare Erkrankung wäre. Nicht wenige Menschen in der Kirchengemeinde haben vielfältige Berührungspunkte mit Demenz: als Angehörige, Nachbarn, Freunde oder Gemeindemitglieder. Oftmals macht es sie hilflos, weil sie nicht wissen, wie sie Menschen mit einer Demenzerkrankung begegnen sollen. Betroffene selbst sind häufig unsicher, ob sie mit ihrer Erkrankung angenommen werden. Ist die Kirchengemeinde ein Ort, wo heilsame Gemeinschaft erlebbar ist? Erfahren hier Betroffene und Angehörige Stärkung durch die christliche Botschaft und Tradition?

Im September und Oktober soll in unserer Kirchengemeinde über das Thema „Demenz“ informiert und sensibilisiert werden. Hilfsangebote sollen bekanntgemacht werden.

Auftakt ist ein Talkgottesdienst am Sonntag, 16. September, um 10 Uhr in der Christuskirche. Die Ärztin und Psychotherapeutin Dr. Ursula Becker stellt sich den Fragen von Pfarrerin Susanne Back-Bauer.

Dr. Ursula Becke

Zwei Vortragsabende schließen sich an:

Donnerstag, 11. Oktober, 19 Uhr im Gemeindehaus Christuskirche:      „Wenn nichts zu machen ist, ist noch viel zu tun…“ Begleitung von Menschen in der letzten Lebensphase

Donnerstag, 25. Oktober, 19 Uhr im Gemeindehaus Christuskirche:      „Einfach nur da sein – reicht das?“ Menschen mit Demenz erreichen – Möglichkeiten der Kontaktaufnahme; Sicherheit und Vertrauen im Umgang mit Menschen mit Demenz

Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.                                                   Susanne Back-Bauer

 

 

Geschrieben von Brigitte Penno am 06. September 2018

Keine Kommentare zum Thema