Veranstaltung des Forums der Evangelischen Kirche Meckenheim am 17.Oktober 2018

 

Das Evangelische Forum Meckenheim beschließt seine dreiteilige Serie zum Thema „Mission heute“ mit einer Veranstaltung über Mission im Inland.

Pfarrer Jan v.Campenhausen wird am

Mittwoch, den 17.Oktober 2018 um 19.00 Uhr in der Christuskirche, Dechant-Kreiten-Straße, 53340 Meckenheim

über seine Erfahrungen aus seiner langjährigen Arbeit als Theologe und Seelsorger berichten. Campenhausen war Pfarrer in Dortmund, Superintendent in Görlitz, geschäftsführender Leiter des Projektbüros „Reformprozess“ im Kirchenamt der EKD sowie theologischer Direktor der Evangelischen Wittenbergstiftung. Heute ist er Gemeindepfarrer in Berlin-Neukölln.

Er will „Neugier auf Gott beim heutigen Menschen entfachen“ und ist sich sicher, dass diese Neugier schon da ist, ja, dass sie sehr groß ist. Campenhausen: „Es mangelt eher an glaubwürdigen Antworten. Vielleicht fehlt es auch an einer glaubwürdigen Sprache.“ Und er kennt die Schwierigkeiten vieler Menschen, sich auf die frohe Botschaft der Bibel ohne Wenn und Aber einzulassen. Ihnen versichert er: „Es gibt keinen Glauben ohne Zweifel. Immer wieder gibt es Dinge, bei denen ich sage: Das kann doch nicht sein. Auch ich kann und ich will nicht alles glauben. Diesen Anspruch habe ich aber auch gar nicht. Dafür ist Gott zu groß, und ich bin zu klein.“

Geschrieben von Brigitte Penno am 25. September 2018

Keine Kommentare zum Thema