Fotoausstellung „Mit den Augen der Weisheit“ bis 12. November in der Christuskirche

Mit den Augen der Weisheit

Ausstellungsprojekt in der Christuskirche Meckenheim

Mit einer Vernissage am 25. Oktober um 18:00 Uhr beginnt eine Ausstellung der Fotografin Renate Hofmann in der Meckenheimer Christuskirche. Grundlage ist ihr Buch „Mit den Augen der Weisheit“. Aus einem reichen Erfahrungsschatz schöpfen die Gesprächspartner, die Renate Hofmann dort zu Wort kommen lässt.

Zwölf Menschen im Alter zwischen 80 und 100 Jahren, darunter neun Frauen und drei Männer unterschiedlicher Herkunft und Bildung, lassen ihr Leben Revue passieren. Sie berichten, was ihnen im Rückblick auf ein langes Leben bedeutungsvoll geblieben ist. Alle Biografien prägte die politische Entwicklung im vergangenen Jahrhundert einschneidend. Krieg, Vertreibung oder Flucht, Gefangenschaft, Not und Plackerei in der Nachkriegszeit sind feste Eckpunkte in den zwölf packenden Lebensberichten. Dass ein solches Leben seine Spuren hinterlässt, machen die Schwarz-Weiß-Porträts von Renate Hofmann sichtbar.

Die Bonner Kunstfotografin und Journalistin interessierte aber auch die gegenwärtigen Gedanken und Einstellungen der Hochbetagten. Wie gestaltet sich der Alltag? Welche Frage wirft der nahende Tod auf? Welche Wünsche und Träume haben die Alten noch? Erstaunlich ist, wie gelassen die Betagten mit den Beschwernissen umgehen, die ihr hohes Alter zur Folge hat. Aufrecht meistern sie ihren Alltag. Trotz aller Schicksalsschläge und im Bewusstsein, dass sich das Leben dem Ende zuneigt, zeigen sich die Porträtierten durchweg optimistisch. Sie empfinden die Gegenwart als Geschenk, sie planen und gestalten ihre Zukunft bewusst und blicken voller Zuversicht auf die Zeit, die ihnen verbleibt.

Die 2007 entstandene Ausstellung wurde am Donnerstag, 25. Oktober 2018, um 18 Uhr, mit einer Lesung der Fotografin Renate Hofmann eröffnet. Sie ist , im Meckenheimer Gemeindehaus Christuskirche, Dechant-Kreiten-Straße, zu sehen.

Renate Hofmann ist dort außerdem am Donnerstag, 8. November, im Seniorennachmittag zu Gast. Ihr Vortrag beginnt um 16 Uhr. Auch über die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Seniorenkreises hinaus sind Interessierte herzlich willkommen.

Die Zeiten, in denen das Gemeindehaus (über Gottesdienste und Veranstaltungen hinaus) zum Besuch der Ausstellung offensteht, können gern bei Küster Hanselmann, Telefon (0 22 25) 1 59 34, oder Pfarrerin Back-Bauer, Telefon (0 22 25) 60 89 254, erfragt werden.

 

Geschrieben von Brigitte Penno am 11. Oktober 2018

Keine Kommentare zum Thema