Kulinarisches Kirchenkino Freitag, 22. Februar 2019 um 19 Uhr in der Arche

Freitag, 22. Februar 2019 um 19 Uhr in der Arche

Ist das etwas für Sie: Ein Spielfilm mit religiösem Inhalt (manchmal erst auf den zweiten Blick), dazu etwas zu trinken, hinterher etwas zu essen, was zum jeweiligen Film des Abends passt.

Anschließend Gelegenheit sich über den Film auszutauschen oder einfach so noch ein bisschen zu reden.
Das ist das, was Sie beim Kulinarischen Kirchen-Kino in der Arche erwartet.

Die Filme werden hier aus rechtlichen Gründen nicht mit Titel angekündigt
– dafür aber beschrieben:

Teheran, Anfang der 1970er Jahre. Mit viel Mut, Entschlossenheit und einer ordentlichen Portion Humor kämpft Hibat (Kheiron) mit seiner Frau Fereshteh (Leïla Bekhti) und anderen Gleichgesinnten erst gegen das brutale Schah-Regime, dann gegen die Schergen des Ayatollah Khomeinis. Als der politische Druck zu groß wird, bleibt ihnen nur die Flucht ins Ausland. Mit ihrem einjährigen Sohn Nouchi machen sich Hibat und Fereshteh auf den Weg über die Türkei nach Frankreich und landen in den sozialen Ghettos der Pariser Banlieue. Was zunächst als vorübergehende Lösung geplant ist, wird für die Familie zu einem Neuanfang. Dabei ist die Formel „nur wir drei gemeinsam“ nicht nur das Credo ihres Familienglücks, sondern auch der beste Beweis, dass alles möglich ist, wenn man zusammenhält.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Eintritt sowie Speisen und Getränke sind frei. Eine Spende wird erbeten.

Ihre Pfarrerin Cordula Siebert

KKK_Gemeindebrief

 

Geschrieben von Brigitte Penno am 05. November 2018

Keine Kommentare zum Thema