Meditation – Quelle der Kraft für den Alltag Samstag, den 9. März 2019 in der Arche

Foto: Lotz

Meditation – Quelle der Kraft für den Alltag

Innehalten im Alltag, heraustreten aus der Geschäftigkeit, unsere Vorhaben und Wünsche zurückstellen und zur Ruhe kommen. Die Hände in den Schoß legen, schweigen und nach innen lauschen. Einfach nur sein. Da sein, gegenwärtig. Und dadurch offen werden für Gottes Gegenwart in jedem Augenblick.Die Praxis der Meditation wurde im Christentum als eine Form des tiefen Gebetes von Anfang an geübt und weitergegeben, in Westeuropa aber zwischendurch auch vergessen. Im letzten Jahrhundert wurde sie als ein Schatz im eigenen Haus wiederentdeckt. Ein Schatz, der uns hilft, uns selbst anzunehmen wie auch unseren Mitmenschen und der Mitwelt in Achtung zu begegnen. Ein Schatz, der uns Kraft für den Alltag gibt und uns hineinwachsen lässt in Liebe und immer tieferes Vertrauen.

Es ist gelungen, Frau Frickenschmidt (Meditations- und Kontemplationslehrerin des Würzburger Forums und der Schule der „Wolke des Nichtwissens“)
als Referentin und Anleiterin für einen Meditationstag zu gewinnen.

Eingeladen sind alle, die einmal diese Form der Meditation kennenlernen möchten, und alle, die bereits Erfahrung gesammelt haben und sich neue Impulse erhoffen.

Elemente werden sein:

  • Einheiten von bis zu 20 Minuten „Sitzen in der Stille“

  • meditatives Gehen und weitere Formen des Körpergebets

  • Körperwahrnehmungsübungen

  • Singen einfacher Kanons, die helfen in die äußere und innere Haltung der Meditation zu finden und der Stille in uns (oder: Gottes Wirken in uns) Raum zu geben.

Samstag, den 9. März 2019 von 10.00 – 16.00 Uhr in der Arche

Für Mittagessen ist gesorgt.

 

Anmeldung bis 1. März 2019 im Gemeindebüro, Tel: 3271

Entstehende Kosten übernimmt die Kirchengemeinde. Um eine Spende wird gebeten.

Geschrieben von Brigitte Penno am 22. Januar 2019

Keine Kommentare zum Thema