Neue Küsterin in der Evangelischen Kirchengemeinde Meckenheim

Herzlich begrüßen wir unsere neue Küsterin, Frau Maria Rempel.

Vorstellung unserer neuen Küsterin Maria Rempel

Liebe Kirchengemeinde,

„Das ganze Leben besteht aus einem ständigen Neubeginn“, sagte der österreichische Lyriker Hugo von Hofmannsthal.

Nun wage ich mit 51 Jahren einen Neubeginn und bin gleichzeitig aufgeregt und gespannt. Ich heiße Maria Rempel, bin in Orenburg in Russland geboren und wohne mit meiner Familie schon seit 30 Jahren in Meckenheim-Altendorf, wo ich mich sehr wohl fühle.

Unsere Tochter Jenny studiert in Köln, mein Mann Johann arbeitet in einer Meckenheimer Druckerei, in der ich auch fast 28 Jahre gearbeitet habe. Die beiden geben mir den notwendigen Rückhalt. In meiner Freizeit bin ich gerne in der Natur unterwegs, gehe Laufen, entspanne bei der Gartenarbeit und beim Kochen.

Ich trete in die großen Fußstapfen von Herrn Funke und Herrn Hanselmann, die lange Zeit mit Herzblut und Liebe ihren Dienst in der Gemeinde getan haben. Ich bin dankbar, dass ich auch noch in nächster Zukunft um Rat fragen kann. Liebe Gemeinde, vielleicht brauche ich auch Ihre Anregungen oder Wünsche, sprechen Sie mich ruhig an.

Ich wünsche uns ein gutes, vertrauensvolles Miteinander und freue mich auf viele schöne Begegnungen mit vielen Menschen.

Für heute einen herzlichen Gruß

Ihre Maria Rempel

 

 

Geschrieben von Brigitte Penno am 23. April 2019

Keine Kommentare zum Thema