Rückblick Sommerwoche für Kinder

Auf eine „Reise ins Mittelalter“ haben sich 35 Kinder zusammen mit 7 Teamern in der ersten Sommerferienwoche in der Christuskirche begeben. Dafür wandelte sich das Gemeindezentrum in die Burg Kirchfels um, bewohnt mit einem Ritter und seinem Burgfräulein, einem Hofmarschall, Bürgerlichen, Schmieden, Tischlern, weiteren Handwerkern und natürlich einem Narren. Auf vier Gruppen aufgeteilt, dachten sich die Kinder eigene Banner für ihre Gilde aus die in der Burg gehisst wurden und wer wollte, konnte sich mit einem mittelalterlichen Namen anreden lassen. Kamen die die adeligen Bewohner der Burg vorbei, war ein Hofknicks oder Diener erwünscht und wurde eigens dafür im Vorfeld geübt.

Auf dem „Marktplatz“ entstand ein reger Handel mit Werkzeugen, Materialien zur Erstellung eines Schwertes oder anderer notwendiger Gegenstände und einem Süßwarenladen. Bezahlt werden durfte nur mit Goldtalern, die in einem eigens angefertigten Lederbeutel gesammelt wurden. Hier konnten alle Kinder lernen, wie es ist einen Vertrag auszumachen und um eine höhere Bezahlung zu verhandeln.

Neben zwei Ausflügen zum Rheinischen Landesmuseum und zur Reichsburg Cochem, wo wir eine sehr gelungene Geisterführung mitgemacht haben, war eins der Highlights die Überraschung am Mittwoch: Da standen plötzlich 3 Shetlandponys auf der großen Wiese an der Christuskirche. Ein Traum für die meisten Kinder, auch für die Jungs, konnten sie auf dem rücken der Ponys doch einen Lanzenkampf nachstellen. Ein weiterer Höhepunkt war die Übernachtung in eigenen Zelten mit richtigem Lagerfeuer, Würstchen am Stock, Marshmallows, Spiele im Dunklen am Lagerfeuer und vieles mehr. Nach einer regnerischen Nacht wachte manch einer leider etwas durchweicht im Zelt auf….

Allen hat es wieder viel Spaß gemacht und es war eine Freude zusammen auf diese Reise ins Mittelalter zu gehen 🙂

 

Geschrieben von Nicole Schmidt am 30. Juli 2019

Keine Kommentare zum Thema