Unser Buchtipp für September / Oktober 2019

Fioly Bocca

Das Glück am Ende des Weges

 

Ein Jakobsweg–Roman

Wunderlich 2018, 230 Seiten

 
 
cover_fioly_bocca_das_glueck_am_ende_des_weges

Auf der Pilgerreise nach Santiago de Compostela begegnen sich Frida und Alma, zwei Frauen, die glauben, alles verloren zu haben. Seit Fridas
Ehemann Manuel verstorben ist, ist Frida nur noch ein Schatten ihrer selbst. Sie kann nicht mehr als ihrer Tätigkeit als Psychologin nachgehen und ist vollkommen in ihrer Trauer gefangen.

Alma, die junge Buchhändlerin wurde von ihrer großen Liebe Bruno verlassen, seitdem liegt ihr Leben in Scherben.

Doch auf dem mitunter beschwerlichen Weg werden die beiden Frauen nicht nur zu Freundinnen, sondern sie müssen auch erkennen, dass man
manchmal fortgehen muss, um bei sich selber anzukommen.

Ich habe das Buch gern gelesen, es liest sich leicht und flüssig, lässt
durchaus Raum für eigene Gedankenvor dem Hintergrund, dass es im Leben jedes Menschen Situationen gibt, in denen es kein Weiterkommen zu geben scheint.

 

Susanne Preiß  

 
 


 
Bildnachweis

 
 

Geschrieben von Susanne Preiss am 25. August 2019

Keine Kommentare zum Thema