Besuch der Ghanadelegation in der Arche

Delegation aus Ghana in der „Arche“

,Twi‘, das ist die Sprache des Volkes der Ashanti in Zentralghana. Nicht nur das durften wir von  Mrs. Alice Duodu, Krankenschwester und Präsidentin der „Green Ladies and Gentlemen“ der Pfarrei St. Paul, Kumasi/Ghana und  Mr. Bernhard Owusu, Sekretär des dortigen Partnerschaftskomitees, lernen. Die Ghanadelegation besuchte die „Arche“, um deren Arbeit kennen zu lernen. Einer der Schwerpunkte war hierbei die Inklusive Gemeindearbeit, an der sich die beiden sehr interessiert zeigten. In Ghana gibt es ein Betreuungssystem wie in Deutschland nicht. Dort leben Menschen mit Handicap entweder bei ihren Familien oder aber auf der Straße. Wenig vereinzelte Institutionen kümmern sich gesondert um beeinträchtigte Menschen und: Diese Institutionen sind sehr teuer.
Die Partnerschaft zwischen den Pfarreien St. Johannes der Täufer in Meckenheim und St. Paul in Kumasi wurde im Jahre 1986 besiegelt. Schön, dass es hier eine spürbare ökumenische Verbundenheit gibt und bei dem Besuch der Delegation aus Ghana in Meckenheim auch immer wieder die Begegnung mit den MitarbeiterInnen der evangelischen Kirchengemeinden gibt. Im Anschluss an den Besuch nahmen alle noch am Taizégebet teil. Wir wünschen Alice und Bernhard eine gute Heimreise und weiterhin ein segensreiches Wirken.

(Elke Steckenstein)

 

 

Geschrieben von Brigitte Penno am 19. September 2019

Keine Kommentare zum Thema