Diakoniegottesdienst am 13. Oktober in der Arche – Was der Seele gut tut

Herzliche Einladung zum

Diakoniesonntag „Was der Seele gut tut“

am 13. Oktober um 10.00 Uhr im Kirchenzentrum „Die Arche“

Psychische Erkrankungen gehen uns alle an – jeder Dritte leidet im Laufe seines Lebens an einer behandlungsbedürftigen psychischen Erkrankung, Tendenz steigend. Das heißt, viele von uns gehen mit dem Thema um: als Betroffene, als Angehörige oder als Nachbar, Freund und Gemeindemitglied. Oft macht es uns hilflos. Wir wissen nicht, wie wir Menschen mit psychischen Erkrankungen begegnen sollen, oder auch, wie wir mit unserer Erkrankung angenommen werden.

Was tut der Seele gut? Was stärkt uns, das Leben mit seinen Herausforderungen zu bewältigen?

Unter diesem Thema wollen wir den Gottesdienst am Sonntag, 13. Oktober, um 10.00 Uhr in der Arche feiern. Nach dem anschließenden Kirchenkaffee ist in vier Gesprächsgruppen oder Workshops Gelegenheit zur gemeinsamen Reflexion, zum Erfahrungsaustausch, zur Information über seelische Krankheiten und Hilfsmöglichkeiten, zum gemeinsamen Tanzen.

Um 12.30 Uhr wird ein Mittagessen angeboten. Gegen 13.15 Uhr beenden wir den Diakoniesonntag mit kurzen Eindrücken und Rückmeldungen aus den Gruppen und gemeinsamem Singen.

Das Vorbereitungsteam freut sich auf Ihr Kommen! Dabei sind: Angelika Alt, Renate Hauber, Dr. Almut Heuner, Ralf Jeuschede, Simone Kämper, Ingrid König, Birgit Leckebusch, Dr. Erika Neubauer, Cornelia Weller und Pfarrerin Susanne Back-Bauer.

 

Für Rückfragen: Pfarrerin Susanne Back-Bauer, Tel. 02225-60 89 254 oder 0159-044 35 008

 

Geschrieben von Brigitte Penno am 02. Oktober 2019

Keine Kommentare zum Thema