Du bist meine Mutter – DaS Theater aus Köln Do, 7. November 2019 in der Arche

Du bist meine Mutter – DaS Theater aus Köln

am 7. November 2019 um 19 Uhr in der Arche

Anknüpfend an den Diakoniesonntag unter dem Motto „Alt werden – aber wie?“ waren in der Christuskirche im vergangenen November zwei Vorträge angeboten worden, bei denen es um das Thema Demenz und den Umgang mit demenziell veränderten Menschen ging. Mit der Theateraufführung des DaS-Theaters Köln soll dieses Thema, dem Angehörige oder Pflegepersonen oftmals begegnen, noch einmal auf ganz andere Weise erlebbar gemacht werden.

Die Schauspielerin Gisela Nohl schlüpft in dem Theaterstück sowohl in die Rolle der Tochter, die ihre Mutter Sonntag für Sonntag in einer Pflegeeinrichtung besucht, als auch in die Rolle der Mutter mit Demenz – und das manchmal mehrfach innerhalb von Sekunden. Seit 25 Jahren spielt die Schauspielerin, deren Mutter ebenfalls betroffen war, schon diese „Rolle ihres Lebens“, wie sie es selbst formuliert hat. Einfühlsam zeigt sie in dem Stück die Problematik der Angehörigen auf, mit der sich verändernden Kommunikation zum dementiell veränderten Menschen klarzukommen. Als beeindruckend, aufwühlend und lebensnah wird ihre Darstellung geschildert, und gleichzeitig gebe es neben den schweren auch die situativ erheiternden Momente.

Mehr Informationen und Stimmen zum Stück finden Sie im Internet unter www.dastheaterkoeln.de

Der Eintritt ist frei, um Spenden für die Kosten wird gebeten.

Kontakt: Pfarrerin Susanne Back-Bauer, Tel. 60 89 254

Cornelia Weller

Du bist meine Mutter

Geschrieben von Brigitte Penno am 20. Oktober 2019

Keine Kommentare zum Thema