Advents-Andacht im Livestream – Einführung der Mitglieder des Kreissynodalvorstandes

In einer Advents-Andacht am 12. Dezember werden sechs Mitglieder im Vorstand des Kirchenkreises Bad Godesberg – Voreifel eingeführt beziehungsweise wiederverpflichtet: Pfarrer Mathias Mölleken wurde als Superintendent, Pfarrerin Claudia Müller-Bück als Skriba wiedergewählt. Gerlinde Habenicht, bislang stellvertretendes Mitglied, und Hendrik Reinfeld werden als Synodalälteste, Magdalena Winchenbach-Georgi, Karl-Heinz Carle und Dr. Manfred Brede als stellvertretende Synodalälteste eingeführt.

Alle waren auf der Kreissynode am 7. November als Mitglieder des Kreissynodalvorstandes (wieder)gewählt worden. Gleichzeitig werden die bisherigen Synodalältesten Juliane Kalinna und Dr. Klaus Graf sowie Stellvertreterin Ortrun Althof entpflichtet.

Livestream aus Meckenheim

Der Gottesdienst zur Einführung und Wiederverpflichtung beginnt am Samstag, 12. Dezember 2020, um 17 Uhr, in der Friedenskirche Meckenheim. Weil daran nur wenige teilnehmen können, wird die Andacht live gestreamt unter https://youtu.be/ve1iURsV510.

Der Kreissynodalvorstand (KSV) ist außerhalb der Synodentagungen das wichtigste Entscheidungsgremium im Kirchenkreis. Die Amtszeit der Mitglieder beträgt acht Jahre, alle vier Jahre wählt die Kreissynode die Hälfte der Mitglieder neu. Der KSV hat die Aufsichtsfunktion gegenüber den Gemeinden und tagt monatlich. Die Leitung hat der Superintendent. Ihm zur Seite stehen Assessor und Skriba (Protokoll). Ferner gehören dem Gremium vier Synodalälteste an, Frauen und Männer aus den Presbyterien des Kirchenkreises. Sie haben jeweils eine:n gewählte:n Stellvertreter:in.

Quelle: Kirchenkreis Bad Godesberg-Voreifel

Geschrieben von Brigitte Penno am 03. Dezember 2020

Keine Kommentare zum Thema