Kirche und Corona

Verbunden

Ostern und Konfirmationen, aber auch die wichtige Begegnung in der Gemeinde fallen auch diesem Frühjahr unter massive Beschränkungen. Konfirmationen müssen verschoben werden, auch Trauungen und Taufen, weil wir in der Kirche und in unseren Familien nicht feiern können, wie wir es gewohnt sind. Vieles, was geplant worden ist, wird aufgrund hoher Inzidenzwerte und des hohen Ansteckungsrisikos nicht stattfinden können.

Das Presbyterium hat beschlossen, an der Regelung festzuhalten, dass bei Inzidenz-Werten ab 50 pro 100.000 Einwohner in 7 Tagen keine Präsenzgottesdienste und Gruppenveranstaltungen stattfinden sollen. Das heißt, wir werden auch in den nächsten Wochen Geduld mitbringen müssen, bis wir uns in der Kirche und zum Gottesdienst in gewohnter Weise versammeln können.

Die Aktivitäten für Kinder in den Osterferien halten sich in der Konzeption an diese Vorgabe: Zusätzlich zu Distanzangeboten werden Kinder und Jugendliche eingeladen, einzeln zu kurzen Aktionen zum Kirchenzentrum zu kommen.

Offene Kirchen: Die Kirchen sind als Orte der Stille und des Gebets für den Besuch auch in Zukunft geöffnet.

Friedenskirche:

montags und mittwochs 10 -17 Uhr
dienstags, donnerstags und freitags 10-13 Uhr

Arche:

dienstags 15-18 Uhr

Geschrieben von Ingeborg Dahl am 10. April 2021

Keine Kommentare zum Thema