Unser Buchtipp Juli/ August 2021

Annette Mingels:

Was alles war

Albrecht Knaus Verlag 2017; 286 Seiten

Susa ist genau wie ihre Schwester Maike adoptiert worden.
Selbst als sie ihre leibliche Mutter kennenlernt, berührt sie das kaum.
Ihre große Liebe Henryk bringt zwei Kinder in die Ehe mit. Aber Susa hat
mehrere leibliche Geschwister und verspürt den Wunsch, ihren leiblichen
Vater kennenzulernen, obwohl ihr Adoptivvater  im Sterben liegt. Dies ist
für Susa Anlass, den Begriff „Familie“ und ihr Familiengeflecht  zu hinterfragen.

Ein schöner Roman um viele Facetten von Familienbeziehungen und was sie der
Protagonistin bedeuten. Neu bei uns in der Bücherei und unbedingt zur Lektüre
zu empfehlen.

Das Büchereiteam

Was alles war - Mingels, Annette

 

Geschrieben von Brigitte Penno am 02. Juli 2021

Keine Kommentare zum Thema