Lach‘ dich fit

Mach mit, lach‘ dich fit
denn Lachen ist das Feuerwerk der Seele

Lachen ist die beste Medizin“, sagt Dr. Patch Adams, Vorreiter der Klinik-Clowns… und da bin ich ganz bei ihm

Lachen bringt viele Vorteile mit sich: es ist das beste Mittel gegen Stress, es stärkt Herz-, Kreislauf-, und Immunsystem, senkt den Blutdruck, löst Blockaden, entspannt und fördert die Kreativität, Konzentration und geistige Klarheit.
Ein Schnuppertag am 05. Februar 2022 in der Arche von 10.00 – 14.00 Uhr ist eine wunderbare Gelegenheit, um Lach-Yoga mit einigen Übungen kennen zu lernen und die positiven Auswirkungen am eigenen Körper zu erfahren.


Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, Yogamatte oder eine andere Unterlage, etwas zum Trinken und zum Mittagessen (wir machen 1 Std. Pause) und natürlich ein Lächeln oder Lachen.
Bitte unbedingt mit
Voranmeldung an elke.steckenstein@ekir.de ; 0176 217 99 690
Kostenbeitrag: € 2,00
Es gelten selbstverständlich die dann aktuellen Corona-Regeln! Unbedingt Impfbescheinigungen und Maske, sowie einen tagesaktuellen Test mitbringen.
Kursleitung: Gerhard Mees
Zukunft: Lach-Yoga, dienstags von 17.30 – 18.30 Uhr in der Arche
Hier noch einige kleine und doch wichtige Details, falls jemand wissen möchte: „Was soll das denn?“

  • Lachen ist der größte Feind von negativem, schädlichem Stress, Druck und Anspannung
  • Lachen ist wie Joggen im Sitzen oder Stehen
  • optimales Fitness-Training für Herz, Lunge, Gefäße und Kreislauffunktion
  • Lachen steigert die Sauerstoffsättigung
  • Lachen steigert die geistige Frische und Konzentrationsfähigkeit
  • Lachen aktiviert die Atem- und Lungenfunktion
  • aktive Massage der Bauchorgane und eine Anregung der gesamten Verdauungstätigkeit
  • Mobilisierung von Muskeln, Sehnen, Bänder und Gelenke
  • Schmerzlindernder Effekt
  • Immunfunktion aktivieren und Abwehrkraft verbessern
  • ach so, Lachen macht einfach auch Spaß!

In diesem Sinne: Lachen Sie es gut!  Vielleicht bis im Februar – Ich freu mich!

Elke Steckenstein

Geschrieben von Sabine Dräbing am 20. Dezember 2021

Keine Kommentare zum Thema