Glockenläuten für den Frieden

Heute Freitag (24.02) , 12.00 Uhr in der ganzen Region – Superintendent Mölleken: „Eintreten für den Frieden ist unser Auftrag“

Durch die Invasion russischer Truppen in die Ukraine hat sich die Krise zwischen den beiden Ländern immens zugespitzt. Superintendent Mathias Mölleken bittet alle evangelischen Kirchen im Kirchenkreis Bad Godesberg-Voreifel am heutigen Donnerstag, um 18.30 Uhr an einem Läuten für den Frieden teilzunehmen.

„Erschüttert und ohnmächtig erleben wir den Angriff auf die Ukraine. Was viele nicht für möglich hielten, droht – ein Krieg mitten in Europa.“ In dieser Situation bittet er Christinnen und Christen, auf den Geist Gottes zu setzen und im inständigen Gebet zu bitten, dass friedliche Wege gefunden werden. „Das unbedingte Eintreten für den Frieden und der Schutz der betroffenen Menschen ist unser genuin christlicher Auftrag.“
Gleichzeitig setzt Mölleken darauf, dass die Gemeinden Friedensgebete halten und darin nicht nachlassen.

Das heutige Glockenläuten geschieht im Einklang mit vielen anderen christlichen Kirchen in Bonn und der Region. Der Kirchenkreis schließt sich so dem Aufruf der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) an.

Geschrieben von Sabine Dräbing am 24. Februar 2022

Keine Kommentare zum Thema