Buchtipp März 2022

Die Enkelin – Bernhard Schlink; Diogenes Verlag 2021; 367 Seiten; 25,– Euro

 

Kaspar studiert Anfang der 60 er Jahre in Berlin und lernt bei seinen Entdeckungstouren nach Ostberlin Birgit kennen und lieben. Er verhilft ihr zur Flucht in den Westen, heiratet sie und lebt bis zu ihrem plötzlichen Tod mit und neben ihr. Denn Birgit kommt nie richtig bei ihm und besonders bei sich selbst an. Erst nach ihrem Tod erfährt Kaspar ihr Geheimnis und sucht Menschen auf, die in ihrer eigenen völkischen Welt leben. Er findet seine Stiefenkelin und ringt darum, ihr die reale Welt und damit eine Chance auf Freiheit zu ermöglichen.

Der Roman besteht aus drei Teilen, in denen zunächst Kaspars Leben mit Birgit, dann die Geschichte von Swenja und Sigrun und zum Ende Sigruns weiterer Lebensweg verfolgt wird. Es ist ein Roman über familiäre Beziehungen, Liebe und Ablehnung und besonders eine deutsch-deutsche Geschichte. Ein interessantes und berührendes Buch voller Trauer, aber auch Hoffnung.

Jedem interessierten Leser gerne empfohlen und natürlich in unserer Bücherei zur Ausleihe bereit.

 

Helga Hudec-Krieg

 

 

Geschrieben von Sabine Dräbing am 28. Februar 2022

Keine Kommentare zum Thema