Gedenkgottesdienste zum Jahrestag der Flutkatastrophe

Unter angespültem Kies fast begraben: eine Rose in Euskirchen. Für Pfarrer Gregor Weichsel (Foto) auch Sinnbild für Hoffnung.

Fast ein Jahr ist es her: Am 14. und 15. Juli 2021 haben die Überschwemmungen in unserer Region großen Schaden angerichtet. Menschen haben ihr Leben verloren, für viele hat diese Nacht schlagartig alles verändert.

In den einzelnen Orten sind Gedenkveranstaltungen, Gottesdienste und andere Begegnungsmöglichkeiten geplant. Folgendes ist bekannt (wird weiter ergänzt):

Bad Münstereifel:
Donnerstag, 14. Juli 2022, 18 Uhr: Ökumenischer Gedenkgottesdienst vor der Jesuitenkirche mit Pfarrerin Judith Weichsel und Sr. Roswitha sowie Gebärdendolmetscher:in. Die Seelsorgerinnen der beiden Kirchen laden zu diesem Gedenkgottesdienst genau dorthin ein, wo die Flut vor einem Jahr besonders spürbar war und sichtbare Schäden angerichtet hat.
Samstag, 16. Juli 2022, 17 Uhr:  Ökumenischer Gedenkgottesdienst in Iversheim im Dorfsaal mit Pfarrer Hans-Georg Falk.
Unter dem Motto „Gedanken – Gedenken“ begeht Bad Münstereifel den Jahrestag mit vielen weiteren Veranstaltungen von Donnerstag bis Sonntag.

Euskirchen:
Donnerstag, 14. Juli 2022, 19.30 Uhr: Ökumenische Gedenkfeier der Stadt Euskirchen zum Jahrestag der Flut im Klostergarten (an C&A) –

Euskirchen-Schweinheim:
Donnerstag, 14. Juli 2022,  18 Uhr: Ökumenischer Gottesdienst in Schweinheim unter freiem Himmel in der Dorfmitte mit Pfarrerin Christina Fersing

Rheinbach:
Donnerstag, 14. Juli 2022, 15.30 Uhr: Ökumenischer Gedenkgottesdienst für die Flutopfer auf dem Himmeroder Wall.
Unter dem Titel 
„Ein Tag für Rheinbach“ wird am 14. Juli 2022 ganz Rheinbach der tödlich Verunglückten GEDENKEN und seinen DANK für die empfangene Unterstützung der vielen freiwilligen, ehrenamtlichen und organisierten Helfer:innen zum Ausdruck bringen, sowie den Blick auf den erlebten ZUSAMMENHALT der Stadtgesellschaft richten. Das Fluthilfeteam des DW Bonn und Region ist ebenfalls vor Ort. Es hat einen Stand am Himmeroder Wall und bietet neben Informationen auch Gespräche an. Auch die Notfallseelsorge ist vor Ort.

Swisttal:
Donnerstag, 14. Juli 2022, 18.30 Uhr: Ökumenischer Gottesdienst in der katholischen Kirche St. Petrus und Paulus in Odendorf mit anschließender Enthüllung einer Gedenktafel

Freitag, 15. Juli 2022, ab 14.30 Uhr (Einlass): Zentrale Gedenkfeier der Kommunalgemeinde Swisttal mit der Bundespolizei auf dem Gelände der Bundepolizei in Heimerzheim
Beginn ist um 15 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst

Samstag, 16. Juli 2022, ab 14 Uhr: Familienfeste in Odendorf am Zehnthof und in Heimerzheim am „Alten Kloster“

Zülpich:
Donnerstag, 14. Juli 2022, 18.30 Uhr: Gemeinsame Gedenkandacht der katholischen Kirche, der Evangelischen Christus-Kirchengemeinde sowie der Stadt Zülpich in St. Peter Zülpich auf dem Mühlenberg

 

Text/Bild: Webseite Kirchenkreis Bad-Godesberg/Voreifel

Geschrieben von Sabine Bauer am 07. Juli 2022

Keine Kommentare zum Thema