Heimat? – Bonner Buchmesse Migration 4.-6. November

„Was ist Heimat“ ist das Motto der 13. Bonner Buchmesse Migration vom 4. bis 6. November 2022 im Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland (Museumsmeile Bonn).

In Lesungen, Workshops und Podiumsdiskussionen präsentieren Autorinnen und Autoren ihre Perspektive auf Heimat, erzählen Geschichten, teilen Erfahrungen und diskutieren mit den Gästen. Verlage präsentieren Literatur zum Thema und die Wechselausstellung im Haus der Geschichte nimmt Interessierte mit auf die eigene Suche nach Heimat. Im Rahmen der alle zwei Jahre stattfindenden Buchmesse werden auch wieder Preisträgerinnen und Preisträger des Literaturwettbewerbs zu diesem Thema gekürt.

Eröffnung mit OB Dörner am 4. November, 18.00 Uhr

Die öffentliche Eröffnung der 13. Bonner Buchmesse Migration ist am Freitag, 4. November 2022 um 18.00 Uhr im Haus der Geschichte (Willy-Brandt-Allee 14, 53113 Bonn) mit der Bonner Oberbürgermeisterin Katja Dörner im großen Saal. Gute Stimmung ist mit der musikalischen Begleitung durch das Kültürklüngel Orkestar sichergestellt. Der anschließende Empfang bietet Gelegenheit zum persönlichen Austausch. Abgerundet wird der Eröffnungsabend ab 21.00 Uhr mit dem Culture Slam des Netzwerk politik|atelier, bei dem die Mitwirkenden ihre ganz persönlichen poetischen oder auch politischen Texte zum Thema Heimat vortragen.

Die Buchmesse wird veranstaltet von der Evangelischen Migrations- und Flüchtlingsarbeit  (EMFA), und dem Diakonischen Werk Bonn und Region . Partner sind das Haus der Geschichte, das Rheinische Lesefest Käpt’n Book sowie die Stadt Bonn, unterstützt mit Mitteln der Evangelischen Kirche im Rheinland.

Der Eintritt ist frei.

Weitere Infos: www.bonnerbuchmessemigration.de

(Text: AH/ger)

 

Geschrieben von Sabine Bauer am 03. November 2022

Keine Kommentare zum Thema