Ein neues Gesicht in der Inklusiven Arbeit

Seit dem 01. März ist Elke Steckenstein Mitarbeiterin im Team der Ev. Kirchengemeinde in Meckenheim. Ihre Aufgabe ist es die inklusive Arbeit der Gemeinde zu verstärken und somit die gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit Beeinträchtigung in der Gesellschaft ein Stückchen mehr Wirklichkeit werden zu lassen. So haben in der Inklusiven Freitagsgruppe die Teilnehmenden gerade ein kleines Kunstwerk hergestellt: Nach dem Besuch der Ausstellung von Ernesto Neto „Haux Haux“ im Arp Museum in Bahnhof Rolandseck gestalteten die jungen Menschen eine eigene Komposition. Diese ist jetzt im Foyer der Arche in Meckenheim-Merl als Mobile zu sehen. Frau Steckenstein hat im Raum Meckenheim /Wachtberg auch die Beauftragung der KoKoBe (Koordinierungs-, Kontakt- und Beratungsstelle für Menschen mit Behinderungen und deren Angehörige) übernommen. Hierbei steht sie Menschen mit Behinderung gerne zur Seite, sich die regionalen Angebote für ein Leben in größt-möglicher Selbstständigkeit zu erschließen. Kontakt: Elke Steckenstein, Tel. 02225 – 7035578 oder elke.steckenstein@ekir.de

Foto - Kunstprojekt

Frau Steckenstein – Mitte knieend

Geschrieben von Ulrike Knichwitz am 24. März 2015

Keine Kommentare zum Thema